sprache
sprache
sprache
sprache

Sprache und Kommunikation

Die Sprache ist ein "Werkzeug", mit dem wir Gedanken, Wünsche und Gefühle ausdrücken und mit anderen austauschen.
Der ständige Dialog zwischen Kindern und Erwachsenen steigert die Ausdrucksfreude und Zuhörfähigkeit der Kinder.
Die Kinder erleben in der Einrichtung eine Gesprächsatmosphäre, die durch Akzeptanz, Offenheit, Vertrauen und Freundlichkeit gekennzeichnet ist.
Viele Gruppenaktivitäten wie Gesprächskreise, Erzählen, Vorlesen und Darstellendes Spiel sowie die Gestaltung der Räume ermöglichen vielfältige Interaktions- und Kommunikationsformen.


Sprachförderung

Die Freude am Sprechen steht bei unserer Sprachförderung an erster Stelle.
Wir bieten den Kindern Anlässe, die die Neugierde auf Sprache wecken.
So entstehen im Tagesablauf eine Vielfalt von kommunikativen Situationen.
In den morgendlichen Gesprächskreisen haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Erlebnisse in der Gruppe zu besprechen. Im Freispiel erhalten die Kinder ausreichend Zeit, ihre Interessen mit selbst gewählten Spielpartnern zu verfolgen und ihre Erfahrungen mitzuteilen.
Das Kinderparlament ist ein wichtiger Bestandteil der Sprachförderung.
Kinder und Erwachsene sind im ständigen Dialog miteinander. Die Erzieherin hört jedem Kind aufmerksam zu und bestärkt es darin, seine Erfahrungen und Vorstellungen auszudrücken.
Als zusätzliches Angebot treffen sich die 4-5jährigen Kinder regelmäßig in festen Kleingruppen mit einer Erzieherin. Die Kinder genießen es mit wenigen Kindern zu spielen und vor allem dies mit Sprache zu begleiten. Dabei erweitern die Kinder spielerisch ihren Wortschatz und erlangen zunehmend Sicherheit.
Eine Logopädin bietet einmal wöchentlich eine Sprachförderung für die Kinder mit zusätzlichem Sprachförderbedarf (Delphin 4) an.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auch eine ärztlich verordnete logopädische Behandlung in der Einrichtung stattfinden zu lassen.

Weitere Infos finden Sie in unserem Sprachkonzept (pdf-Datei).

 

PfeilProjektarbeit